Montag, 10. Dezember 2012

Protokoll eines Schneespaziergangs

Der erste richtige Schnee ist da!
(Wir hatten zwar schon Ende Oktober welchen, 
aber der blieb nicht lang)

Bei -8° C habe ich mit Ockham einen 
wunderschönen langen Spaziergang unternommen.
Die Ausrüstung ist stets bereit.



 Diesesmal bekam Ockham sein Halsband zuerst,
danach habe ich mich bereit gemacht.
Ich schreibe das, um euer Augenmerk auf seinen 
 hibbelig kribbeligen
"jetzt mahach schon"-Blick
zu lenken.
Zu köstlich.
Ja es dauert mitunter schon einen Moment,
bis ich alle sieben Sachen beisammen habe.

Zuerst spielen wir auf der großen Wiese Such Apport! .
Sein absolutes Lieblingsspiel.

Der stolze Finder mit Schneeschnauze.




Apport!




Wir üben
 Hier!
mit Absitzen
Das klappt schon ganz gut,
wenn sonst nichts Spannenderes los ist.



der "jetzt tu die Kamera weg und gib mir mein Leckerli, 
wenn ich schon komm" Blick
 
Nach dem Leckerli fürs Hier und noch ein bisschen Such Apport
packe ich das Spielzeug weg und wir spazieren einfach so dahin.
 
Es gibt tausend tolle Fährten zum schnuppern 
und immer mal wieder wilde fünf Minuten,
bei denen Ockham wild knurrend und hechelnd rauf und runter fetzt.

Dann biegen wir in den Waldweg ein.
Einer unserer Lieblingswege.

Bavarian Regionalromantik.




Wieder aus dem Wald heraus,
stapfen wir über einen schneebedeckten Acker.
Ockham läuft dicht hinter mir,
das Spuren überlässt er mir.
Ein helles Kerlchen.

 Bleib




Seht ihr den bemitleidenswerten Blick?
Bleib ist bei der Aussicht natürlich zu blöd.




"Jetzt darf ich aber..."




Na komm!
:o)




Leider ist das Publikum ist nur mäßig 




an einem enthusiastischen Junghund interessiert.



Nachdem Ockham erkannt hat, 
dass das alle ausnahmlos Langweiler sind,
begeben wir uns, aufgelockert von ein bisschen Such Apport,  
auf den Heimweg.

Daheim warten schon Tee auf dem Stövchen, Lebkuchen
und eine volle Futterschüssel.
Mit vollem Bauch fällt Ockham dann irgendwo buchstäblich um
und schläft erst einmal seelig.

Wie sehen eure Winterschneespaziergänge aus?




Donnerstag, 6. Dezember 2012

Nach dem Spaziergang


Von drauß´ vom Walde komm´ wir her,
ich muss euch sagen
es stürmte gar sehr.



 Dafür war es drinnen dann umso gemütlicher.



Montag, 26. November 2012

Ockham, 16 Wochen

 Unser Kleiner  wird langsam ein Junghund.

 

Ockham in zentraler Position.
Immer mittendrin.




Seine rassetypischen Eigenschaften beginnen sich zu zeigen:

Er hütet den Kleinsten,




und wacht über den Garten.



Am liebsten liegt er vor der Haustür in der Sonne.
Da hat er alles im Blick und sieht, wer kommt und geht.
Fremde, die ihm suspekt erscheinen, 
entlocken ihm schon mal ein Schnauben.


Donnerstag, 25. Oktober 2012

walk the dog

Oktoberspaziergang.
Goldene Farben,
leuchtendes Laub und rote Gummistiefel.















Ich liebe den Oktober!



Freitag, 12. Oktober 2012